0

Rheinhöfe – Arbeit, Kunst, Sport

Titelbild: Rheinhöfe, Hauptzugang

  • Adresse: Reisholzer Werftstr. 23 – 43
  • Bus: 724, 817, 835, 789,
  • U-Bahn: U71, U83 Niederheid
  • Einkehrmöglichkeiten: Henkelmann Deluxe in den Rheinhöfen,
    Mo – Fr 9:00 – 14:30 Uhr, Imbiss-Ranch, Reisholzer Werftstr. 66,
    6:00 – 15:00 Uhr, Töchter + Söhne, Café + Atelier, Reisholzer Werftstr. 73, 12:00 – 17:00 Uhr außer Mo, Fr

Die Rheinhöfe sind ein Ort der Arbeit: sauber aufgeräumt und ruhig. Das Getöse der schweren Maschinen ist verstummt, lässt sich bei einem Spaziergang im Inneren aber durchaus erahnen. Die Namen und Bezeichnungen der sehr schön restaurierten Hallen und Gebäude deuten auf die ehemals hier ansässige Metallverarbeitung hin (Wegweiser). Die neue Nutzung, ca. 22 kleinere Unternehmungen, bildet einen interessanten Querschnitt durch heutige Arbeitsfelder. Statt Stahlschmiede und Metallverarbeitung nun Kochstudio, Consulting und Lehre, Hightech, IT und Poolbillard, Gesundheit und Fitness.

Töchter +Söhne Ansicht Uferstraße
Hochwassermarke
Im Hafengelände
Im Hafengelände

Außerdem:
Gutshof Niederheid, Bonner Str. 121, 10 Minuten Fußweg,
Kunst im Hafen, Reisholzer Werftstr. 75-77,
Der Erlebnis-Radweg Rheinschiene führt hier vorbei. (Am Trippelsberg) www.erlebnisweg-rheinschiene.de